>
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Gästebuch und Seemansgarn

Seemannschaft/Links

(Mit)gesegelt?

...dann würden wir uns über einen Kommentar auf dieser Seite sehr freuen! Ebenfalls freuen wir uns über ein Feedback zur Seite. Bitte auch mit den Sternen benoten, da dies wichtig für die Google-Bewertung ist.

Düt un Dat

Seemansgarn

...Rasmus ist die grimmige See, Rasmus ist dat wat oeverkümmt : Wohr di, Rasmus kommt.....

...um die Mitte des 19. Jahrhunderts tauchte das Wort in diesem Verständnis auf, verbreitete sich schnell und gehörte zur Jahrhundertwende zum festen Bestandteil der Seemannssprache.
Es soll wohl der Heilige Erasmus gemeint gewesen sein, der im dritten Jahrhundert Bischhof in Syrien war. Er war einer der 14 katholischen Nothelfer, die man in Elend und Gefahr um Hilfe bat: bei Krankheiten des Viehs, Bauchschmerzen und Geburtswehen. Irgendwann ... niemand weiss genau, ist er dann zum Schutzpatron der Seeleute aufgerückt..... und Erasmus wurde zu Rasmus...

Noch mehr Seemansgarn? Wir freuen uns auf Deine Geschichte:



.. Knoten! Und wie der Ausdruck entstanden ist.

Knoten: woher stammt der Begriff? Es gibt's Bergsteigerknoten Schiffer Knoten Krawattenknoten die Herkunft des Wortes kommt wohl aus dem auch alt Hochdeutschen Knotenknoten bedeutet Verdickung beziehungsweise Tag Lauchung damit verwandt sind Wörter wie zum Beispiel alles was mit KN beginnt wie kneten Knötchen oder sogar knutschen

Kommt der Wind vor dem Regen, kannst Dich ruhig schlafen legen.
Kommt der Regen vor dem Wind, reffe, Seemann, reffe geschwind.


9 Kommentare
Durchschnittliche Bewertung: 194.9/5


Michael Wehrmann
2017-06-30 11:27:41
Matthias Milau ist ein sehr guter Gastgeber und Vermieter. Ich fühle mich immer total wohl bei ihm und seiner Crew. Beide Yachten, Gretchen und Calypso, sind sehr gepflegt und werden top gewartet. Von Matthias kann man immer eine freundliche und faire Behandlung erwarten, welche auch die typische norddeutsche Verbindlichkeit mit einschließt. Komme immer wieder gern an Board! :)
Pano
2016-07-16 06:00:45
Danke für die tolle Woche mit dem Gretchen. Das Schiff ist super ausgestattet und fährt sich richtig gut!
Die Übergabe und der Service sind professionell und unkompliziert. Ich kann das Revier, das Schiff und den Vercharterer nur empfehlen und freue mich schon auf den nächsten Törn!
Macht fünf Sterne!!
Uwe Schulte
2016-06-11 23:40:45
Wir hatten die Gelegenheit die GibSea 43 sehr kurzfristig chartern zu können. Es ist kein neues Schiff aber der Zustand ist sehr gepflegt und technisch hervorragend, unbedingt zu empfehlen. Die Calypso hat einen respektablen Radeffekt mit dem man sich auseinandersetzen muss, damit die Hafenmanöver klappen. Dann allerdings macht es Freude.... Wir hatten viel spass mit dem Schiff und wollen es wieder chartern. Danke für die tolle Zeit und den exzellenten Service trotz der extrem kurzfristigen Buchung(Mittwoch auf Samstag!)
Andi
2016-03-05 14:22:42
Hab die Sterne vergessen...
Andi
2016-03-03 22:04:47
Ich bin mit der Petra (demnächst wohl Calypso), der neuen Gib Sea 43 im Pool Yachtcharter Kiel von Pula nach Koper gesegelt. Es war ein toller Törn. Auch, wenn es gegen Ende doch auch mal ziemlich kalt wurde. Das Boot ist super. Sehr gutmütig, viel Platz und die Besegelung ist auch 1a. Sehr zu empfehlen. Vielen Dank Matthias, hat sehr viel Spaß gemacht!
Michaela
2015-07-10 10:45:20
Wir hatten wunderbare Tage mit dem "Gretchen" auf der Ostsee. Die Yacht war gut in Schuss und nach einer lockeren und umfassenden Einweisung ging es ohne Probleme auf die Ostsee. Mit der Windjammerparade der Kieler Woche ging es hinaus aus der Kieler Förde und von dort dann in einer Rundtour um die dänische Insel Aero und über die Schlei zurück nach Kiel - bei herrlichem Wetter und überwiegend gutem Wind. Auf dem "Gretchen" war alles vorhanden, was wir für entspannende Segeltage brauchten und sie lag gut im Wind und hatte immer "eine Handbreit Wasser unter dem Kiel".

Vielen Dank und hoffentlich bis zum nächsten Mal.
Laura
2015-05-16 21:53:46
Vielen vielen lieben Dank für den tollen Segeltörn! Trotz des "norddeutschen" Wetters war es einfach fantastisch! Tolle Yacht (Gretchen) und noch bessere erfahrene Begleitung. Ganz liebe Grüße
Thomas Friedrich
2015-05-07 11:31:20
Hallo Herr Milau,
erst einmal: Glückwunsch zur neuen Seite - Wir haben die "Kieler-Sprotten-Charter" gebucht und sie hat uns sehr gut gefallen. Es gibt schon Sicherheit, wenn ein erfahrenes Crew-Mitglied dabei ist. Schade nur, dass das Wetter nicht ganz mitgespielt hat - wir kommen gerne wieder. Viele Grüße T. Friedrich
Peintinger
2015-05-05 22:03:33
Habe im April die Yacht Gretchen gechartert. Übernahme und Einweisung in die Yacht war umfangreich und sehr gut. Die Yacht lässt sich gut bedienen und segeln. Wir hatten eine sehr schöne Woche damit auf der Ostsee.

.. von sterbenden Seeleuten, Zigaretten und Kerzen

Jeder kennt´s: Will sich jemand die Zigarette an der Kerze anzünden, heißt es: "..Um Gottes Willen, dabei stirbt ein Seemann..."
Seemännischer Aberglaube mit ein wenig realem Hintergrund. Im Winter mussten Seemänner oftmals ihre Zeit zwangsweise an Land verbringen, da sie keine Heuer mehr bekamen und damit ohne Einnahmen waren. Viele Seemänner verdienten sich durch den Verkauf von Streichhölzern etwas dazu. Wer sich also seine Zigarette an einer Kerze und nicht mit einem Streichholz anzündete, brachte einen Seemann um seinen Lohn. Man brachte ihn somit an den Rande seiner Existenz und somit des Todes.

.. von Sprotten und Pollern!

Heute gehts das Partyvolk nach durchzechten Nächten in die Höhlen der Fast-Food Giganten. In den 70 war es ähnlich. Da ging man nach dem Kiezbesuch z.B. "Kieler-Poller" essen. Nein, hierbei handelt es sich um keinen eisenhaltigen Snack, sondern um ein Weizenbrötchen mit Schweinerollbraten und Sauerkraut mit rund 750 Kalorien keine leichte Kost.
Die mehr bekannten "Kieler-Sprotten", eine Heringsart nach denen wir eines unserer Charterangebote benannt haben, kommen nicht aus Kiel, wie man glauben könnte. Die bundesweit bekannte Räucherfisch Spezialität stammt eigentlich aus Eckernförde.
Früher wurden sie in ihrer traditionellen Holzschachtel mit der Bahn von Kiel aus verschickt. Der dabei mitversendete Aufkleber "Kieler Hauptbahnhof" als Versende Bahnhof gab den Sprotten ihren Namen. Allerdings gibt es eine Vorgabe bei der Produktion: Sie mussten in der kieler Bucht gefangen werden.
Richtige Sprottenliebhaber essen sie mit "Kopp un Steert"

... Bullenstander:

Angeblich wurde auf dem Dümmer See  die Patent Halse erfunden. Dies war der Beginn des "Bullen Standers". Segler suchten umgehend nach einer Möglichkeit, die Patent Halse zu verhindern. Als gutes Mittel hat sich der "Bullen Stander" bewährt: eine Sicherungs Leine, die das unkontrollierte umschlagen des Baums stoppen soll.  Seine wirkliche Herkunft ist allerdings unklar. Der Name „Bullenstander“ dürfte eine Verballhornung des niederdeutschen Wortes „Bulien“ sein, das genau für diese Funktion steht. Der Begriff "Bulien" kommt wohl seinerseits vom Begriff „Bowline“, die wiederum dazu benutzt wurde, um auf den Rahseglern den Brassen entgegenzuwirken...

Mein Name ist Dirk:

Ursprünglich dachte man, es handelt sich einzig und allein um eine Leine auf einer Segelyacht, die den Baum bei geborgenem Segel in seiner horizontalen Lage hält. Dies ist jedoch nicht ganz richtig. Auf dem Bild gut zu sehen: Dirk!

 
Suchen
Copyright 2015 - 2017. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü